Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
Aigner Immobilien, münchner immobilien marktbericht - Mehrgeschossige Wohn- und Geschäftshäuser
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

münchner immobilien marktbericht - Mehrgeschossige Wohn- und Geschäftshäuser


17.07.2018

Die Nachfrage nach Zinshäusern bleibt in München unverändert hoch. Zwar halten sich institutionelle Investoren aufgrund der hohen Preise und der damit verbundenen geringen Renditeerwartungen immer mehr zurück. Dafür kaufen private Investoren und ­Family Offices nach wie vor Wohn- und Geschäftshäuser, bevorzugt in guten und besten Lagen.

Dabei sind die Liegenschaftszinssätze, die ein Maß für die erzielbare Rendite darstellen, bei Wohnhäusern mit keinem oder einem geringen Gewerbeanteil auf durchschnittlich 1,8 Prozent gefallen. Unter Berücksichtigung der Inflation sowie aller Kosten und Risiken sind die realen Renditen für solche Objekte nach wie vor nahe null oder negativ.

Die geringen Renditen mögen ein Grund sein, warum die Zahl der Verkäufe 2017 um über 30 Prozent unter das Vorjahresniveau gesunken ist. Dennoch wurden 194 Wohn-, Büro- und Geschäftshäuser verkauft. Davon waren 125 reine Mietwohnhäuser. Doch auch hier sanken die Verkaufszahlen um 14 Prozent.

Die Verkäufe könnten in Zukunft noch weiter zurückgehen. Die Stadt München plant derzeit, die Auflagen für Käufer in den sogenannten Milieuschutzgebieten zu verschärfen. Dort sollen künftig Einkommensgrenzen für Mieter und Beschränkungen für Mieterhöhungen gelten. Das würde die ohnehin schon geringen Renditen, aber auch die Preise nach unten drücken.

Bei den Wohnhäusern bleiben Objekte in der Preisgruppe zwischen fünf und zehn Millionen Euro das häufigste Ziel der Investoren. Im Gegensatz zu früheren Jahren und aufgrund der erfolgten Preissteigerungen wurden allerdings auch in der Preiskategorie bis zu 20 Millionen Euro deutlich mehr Objekte verkauft als in den Vorjahren.

 



Aigner Immobilien, münchner immobilien marktbericht

Der aktuelle Marktbericht steht Ihnen hier zum Download bereit.

Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet