Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
Aigner Immobilien, Kaufpreise in deutschen Metropolen steigen schneller als die Mieten
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

Kaufpreise in deutschen Metropolen steigen schneller als die Mieten


02.05.2017

Die Preise für Bestandswohnungen in guten Wohnlagen der deutschen Großstädte sind seit dem vergangenen Jahr fast durchgängig zweistellig angestiegen. Bestandswohnungen in Frankfurt  verteuerten sich 2016 gegenüber dem Vorjahr um 15,9% in Stuttgart um 18,7% und in Leipzig sogar um 33,7%. Das bestätigt eine Analyse der Kauf- und Mietpreisangaben im neuen Immobilienkompass der Zeitschrift Capital. Die Preisermittlung erfolgt durch das unabhängige iiB Dr. Hettenbach Institut, das für Capital exklusiv die Daten auch bundesweit aufbereitet. Dagegen haben sich die Mietpreise von dieser Entwicklung vielerorts abgekoppelt und entwickeln sich deutlich langsamer. München ist sowieso Spitzenreiter sowohl beim Kaufpreis als auch bei den Mieten. Der Preisunterschied zwischen Neubau und Bestand wird aufgrund der hohen Nachfrage immer geringer. Für Immobilienkäufer  wird es durch diese Entwicklung in den Ballungsräumen immer schwieriger, bei Vermietung eine angemessene Rendite zu erzielen.

Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet