Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die besten Ergebnisse zu ermöglichen sowie Google Analytics, um unser Angebot optimal auf Ihre Bedürfnisse fokussieren zu können. Details erfahren Sie hier.
Aigner Immobilien, Neubau deckt bei Weitem nicht den Bedarf
[HEADER_FILES:styles.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:search.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai] [HEADER_FILES:jobs.css|/home/aigweb/htdocs/cms/admin//modules/pageFramesAndModules/__frames/dynamic_content/dynamic_content_ai]

Neubau deckt bei Weitem nicht den Bedarf


04.04.2017

Eine deutschlandweite Wohnmarktanalyse von Savills Deutschland bringt das akute Wohnungsdefizit auf den Punkt: Die Zahl der jährlich fertiggestellten Wohnungen von 2011 bis 2015 nahm zwar um 35 % auf zuletzt fast 250.000 zu und die Zahl der Wohnungsgenehmigungen stieg um mehr als 37 % auf über 310.000. Das Statistische Bundesamt berichtete darüber. Der Mehrbedarf kann dadurch trotzdem nicht gedeckt werden:  Die Zahl der Haushalte (Wohnungsnachfrager) wuchs seit 2011 um fast 1,5 Millionen, während im gleichen Zeitraum nur knapp 1,1 Millionen Wohnungen gebaut wurden. Es klaffte also bereits 2015 eine Lücke von 400.000 dringend benötigten Wohnungen. Das betrifft besonders die Großstädte, in denen die Neubautätigkeit dem Wachstum der Haushaltszahlen nicht mehr hinterherkommt. Man fragt sich: Wo leben all diese Menschen? Und was ist das politische Sofortprogramm?  Mehr Flexibilisierung oder mehr Regulierung?

Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Annika  Karges

Annika Karges

Leitung Empfang & Sekretariat
0800 - 17 87 87 0

Dürfen wir Sie zurückrufen?

* Pflichtfelder

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet